StartseiteHighlightsDie Lehre des Buddha

Die Lehre des Buddha über die Wunderkraft, um durch fortwährendes Rezitieren der Dharani Kenntnis über die früheren Leben zu erlangen.

Namo baabade asubia jah
tathagataya arahade samyak sam buddhaya
tathayata om aksajeh aksajeh ajsajah
barana mischudani svaha

Zu dieser Zeit sprach der von aller Welt Verehrte (Buddha) zu Ananda: „Es gibt eine Dharani, die es ermöglicht, Kenntnis über die früheren Leben zu erlangen. Dieser Dharma erscheint nur einmal in einer langen Zeitspanne. Sämtliche Buddhas, die Tathagatas, lehren nur zu bestimmten Zeiten den wunderbaren Dharma, wie er ist".

Wenn die Lebewesen diese Dharani durch andauerndes Rezitieren praktizieren, erlischt ihr negatives Karma von 1000 Kalpas.*
Des Weiteren erlangen sie das Wissen um die früheren Leben über einen Zeitraum von sieben Kotis (eine unvorstellbar große Zeitspanne).

Namo radana sihili
tathagatya arahade samyak sam buddhaya
tathayata om radani radani so radani radano
naba mi mah radana gerani radana sam bami svaha

Ananda war von großer Freude erfüllt. Als er die Worte des Buddha vernahm, verneigte er sich tief vor dem Buddha voll inniger Verehrung und zog sich zurück.


* Kalpa bedeutet einen Weltenzyklus, jenen Zeitraum, in dem eine physische Welt entsteht und vergeht.



Dankenswerterweise lektoriert

von Herrn Dr. Elmar R. Gruber sowie


von Herrn Lothar Scholl-Röse
LEKTORAT BUCHONIA
Lothar Scholl-Röse
Hölderlinstraße 24 d
22607 Hamburg
Tel.: (040) 82241875
Fax: (040) 82241876
E-Mail:
l.buchonia@googlemail.com

GästebuchImpressumKontaktIhre Meinung zum Stupabau
2006 - Alle Rechte vorbehalten - created by www.web-design.gs