StartseiteWas ist ein StupaGeschichte des Stupa

Auf einer historischen Ebene erinnert und feiert jeder Stupa eines der acht wichtigsten Ereignisse aus dem Leben von Buddha Shakyamuni in unserer Welt. Erleuchtungsstupa - Buddha Shakyamuni besiegt die Mächte von Mara unter dem Bodhibaum in Bodhgaya. Lotusstupa - Buddha Shakyamuni wird in Lumbini geboren.

Stupa der vielen Tore -
Buddha Shakyamuni dreht das Rad des Dharma zum ersten Mal in Sarnath.

Stupa der Wunder -
Buddha Shakyamuni vollbringt Wunder in Sharavasti. Stupa des Herabstiegs aus dem Götterbereich - Buddha Shakyamuni steigt herab zur Erde nachdem er seiner Mutter Belehrungen in Sankhya gegeben hat. Stupa der Versöhnung - Buddha versöhnt die Sanghagemeinschaft im Bambuswald von Rajagriha. Stupa des vollendeten Sieges - Buddha Shakyamuni verlängert freiwillig die Dauer seines Lebens in Vaishali. Paranirvana Stupa - Buddha Shakyamuni veranschaulicht den Eintritt ins Paranirvana in Kushinagar Der Gewinn den ein Stupa einbringt, insbesondere wenn wir an dessen Errichtung beteiligt sind oder ihn umkreisen, ist unermeßlich. Der Stupa wird im Uhrzeigersinn umkreist, möglichst verbunden mit der Rezitation von Mantras, Gebeten oder meditierend. Auf diese Weise wird die Aufmersamkeit auf das Abbild der Erleuchtung und damit auf alles, was diese repräsentiert gerichtet. Man sagt, daß auf diese Weise ein Stupa bewußt oder unbewußt entscheidende positive Erfahrungen bewirkt.

GästebuchImpressumKontaktIhre Meinung zum Stupabau
2006 - Alle Rechte vorbehalten - created by www.web-design.gs