StartseiteSTUPA - BLOG

Freitag, 14. Juli 2017 - 17:26 Uhr
Manchmal kann das Leben Herausforderungen mit sich bringen.Doch die Samen der Freude keimen in jedem von uns.

Wir laden sie ein uns dabei zu helfen mehr von dieser Freude in unsere Welt zu bringen.

Montag, 10. Juli 2017 - 08:13 Uhr
Mögen alle fühlenden Wesen Glück und die Ursache des Glücks besitzen.

Om ah Hung

Mittwoch, 5. Juli 2017 - 08:08 Uhr
Es ist interessant wie unterschiedlich Menschen empfinden – Die unterschiedlichen Sichtweisen Für uns Menschen ist das Wasser unsere wichtigste Lebensgrundlage. Unaufhörlich strömt der Fluss dahin, gleichwohl ist sein Wasser nie dasselbe, und dieses Wasser ist für die Himmelswesen ein süßer Tau. Für Menschen führen diese Flüsse hingegen Wasser zum leben schwimmen .... Im still strömenden Gewässer bei gleicher Umgebung leben auch die Fische in einer anderen Wasserwelt und spielen vergnügt im Wasser Hungrige Geister (pretas) sehen im Wasser von Flüssen infolge ihrer Verfehlungen Eiter und Unrat, sodass sie ihren Durst nicht zu löschen vermögen. Bei dem Stupa ist es ebenso: Für die weisen, guten Menschen ist er ein Friedens-Stupa – Symbol für Liebe, Weisheit und Frieden. Generell wird daher gesagt, dass der spirituelle Einfluss eines Stupas so groß sei, dass die, die ihn verehren, die an seinem Bau mitwirken, sowie auch diejenigen, die in seiner Umgebung leben, seine positive Wirkung als Quelle von Frieden, Glück und Wohlstand erleben. Der Friedens-Stupa symbolisiert das Ziel des buddhistischen Weges – das Erkennen des eigenen Geistes, die vollkommene Erleuchtung. Infolge ihrer Verfehlungen und Negativität sehen unwissende Menschen voll Geistesgiften einen Unfriedens-Stupa, da sie selbst keinen Frieden im Herzen haben. Im Buddhismus bedeutet das unzählbare Leiden für diese Menschen, da sie falsche Ansichten haben, die nicht der Wahrheit entsprechen, und ihr Geist eine falsche Richtung einschlägt.

Montag, 3. Juli 2017 - 14:33 Uhr
Lieber Besuch

Himalaya

Montag, 3. Juli 2017 - 14:32 Uhr
Herzlich Willkommen

Thalheim

Montag, 3. Juli 2017 - 14:30 Uhr
Besuch am Stupaplatz

Mittwoch, 21. Juni 2017 - 22:09 Uhr
Gespräch mit Huszti Zoltan Ferencz (Bürgermeister von 1990-2006) anlässlich der 25.Jahrefeier des Stupas in Ungarn Warum war es mir ein Anliegen den Bau des Stupas mit den Ministern und dem Bischof von Westprem und der Bevölkerung zu unterstützen; 1. Nach einem Treffen mit Sunim und S.H.Dalai Lama in der Industriellenvereinigung in Wien, wollte ich meine Solidarität mit Tibet ausdrücken. 2. Da Ungarn nach der Wende Religionsfreiheit proklamierte wollte ich zeigen dass es wirklich so ist. 3. Da viele Katholiken in fremden Ländern getötet werden wollte ich dem Buddhismus die Toleranz Ungarns zeigen. Das waren meine Motivationen und ich bin sehr glücklich das der Stupa als Mahnmal für den Frieden in meiner Gemeinde dank Bop Jon Sunim errichtet werden konnte. Die Dorfleute unterstützten mit großer Hingabe den Bau.

Freitag, 9. Juni 2017 - 16:58 Uhr
Herzlich Willkommen

Am Sonntag, 25. Juni 2017
um 14.30 Uhr
in Schloss Thalheim, NÖ
Nach buddhistischem Glauben vertreiben diese Tänze das Böse: Sie vermitteln Frieden, Entspannung, Erleichterung und Freude. Erleben Sie den Geist des Buddhismus und die lebendigen Traditionen, die seit Tausenden von Jahren im Himalaya praktiziert werden.
Kartenverkauf an der Tageskasse in Schloss Thalheim oder per Mail: veranstaltungen@schlossthalheim.at Ticketpreis: 29,00 Euro Kinder frei.
Mit ihrem Auftritt wollen die Mönche auch den Bau des
Stupas in Grafenwörth unterstützten. Wir freuen uns auf Ihr/Dein Kommen!
Dieses Menü gibt es unabhängig von der Veranstaltung der tanzenden Mönche und ist für Interessierte gedacht, die vorher ein authentisches Mittagessen zu sich nehmen wollen.
Menü für den 25. Juni tibetische Küche
Vorspeisen:
Shemos – frittierte Teigtaschen vegetarisch gefüllt
oder
Ashom Thang – Maissuppe mit Tofu
Hauptgerichte
Kukhurako Ledo – Rahmcurry mit Huhn und Cashewnüssen, dazu Basmatireis
oder
Shingbee – Grüne Bohnen mit Kartoffeln, Ingwer und Tomaten
Desserts
Gulab Jamun – frittierte Milchbällchen
Buddhistische Mönche und Tänzer vom Himalaya auf Österreich-Tour
Vorverkauf der Karten
KREMS TOURISMUS GesmbH
Utzstraße 1, 3500 Krems
Tel: +43-2732-82676 10
Fax: +43-2732-70011
willkommen@krems-tourismus.at
www.krems.info
Vorvekauf Raiffeisenbank-Herzogenburg Kappelln
Bankstelle Kapelln/ Rudolf Singer
A-3141Kapelln Hauptstrasse 13
Tel.02784-2268-20
Aus dem Herzen des Himalayas
Buddhistische Mönche und Tänzer vom Himalaya auf Österreich-Tour
Buddhistische Mönche des Phyang Klosters und Künstler der Region Ladakh im indischen Himalaya, zeigen Jahrhunderte alte Tänze und Rituale. Bei der Aufführung vereinen sich uralte Mönchstänze, rituelle Gesänge aus den Bergklöstern und traditionelle Volkstänze.

Montag, 5. Juni 2017 - 15:43 Uhr
David Steindl Rast, hat gesagt nicht das Glück mache uns dankbar, sondern die Dankbarkeit mache uns glücklich.


Mönche und Künstler gewähren
Einblicke in buddhistische Zeremonien und die ladakhische Kultur:

Am Sonntag, 25. Juni 2017,
um 14:30 Uhr in Schloss Thalheim


Der Auftritt der Mönche und Künstler bietet die seltene Gelegenheit, mehr von der reichen Kultur und Spiritualität des abge-schiedenen Landes zu erfahren. Auch buddhistische Elemente wie ein Friedens-gebet, Trommeln, Glockenklang und Chöd-Meditation sind Teil des Programms. Faszinierend sind der Maskentanz des Mahakala und der an die Vergänglichkeit erinnernde Tanz der Skelette. In einem zweiten Teil nehmen die ladakhischen Künstler ihr Publikum mit in die Welt der einfachen Leute des Himalayas.

Die Mönche wollen Frieden und Mitgefühl stärken und setzen sich für mehr Mitmenschlichkeit ein.
Sechs Mönche und fünf Künstler sind derzeit auf die Benefiz-Tournee durch Europa. Sie bringen Kultur und Spiritualität ihrer nordindische Heimat zu uns.

Mit den Einnahmen unterstützen sie Waisenkindern und benachteiligten Kinder in Ladakh eine Zukunft zu geben. Diese Europatournee ist ein Kooperationsprojekt von Vision Himalaya in Ladakh und der Friedensstupa Gemeinschaft in Ungarn.

Ihren Auftritt am 25. Juni 2017 in Schloss Thalheim widmen die Mönche und Tänzer dem Stupa-Bau in Grafenwörth.

T +43 664/340 10 46
Mail: office@stupa.at
Stupa-Spendenkonto: Raiffeisenbank Baden
IBAN: AT27 3204 5000 0020 8116 oder
Bank Austria Stupa Institut
IBAN: AT051200051244044044

Montag, 8. Mai 2017 - 08:30 Uhr
Die lieben Stupa- Herzensfreunde in bunter Vielfalt sind wie die wunderschönen Blumen in ihren prächtigen Farben die im Garten blühen

Buddha hat prophezeit, dass wir 2500 Jahre nach seinem Erlöschen – also jetzt - eine besonders schwere Zeit erleben werden.
Es werden die Stupas sein, die allen Lebewesen helfen.

Alleine einen Stupa nur zu sehen, von seinen positiven Eigenschaften zu hören, lediglich sich an ihn zu erinnern, ihn zu berühren, einfach in seinem Schatten zu verweilen oder vom Wind gestreift zu werden, der ihn berührte, wird man erfolgreich schlechtes Karma bereinigen, sogar jenes, welches durch die fünf besonders schlechten Handlungen erworben wurde.

Man wird in diesem Leben glücklich sein, und man wird vollkommene Erleuchtung erlangen.



Eure Liebe, Mitgefühl und Weisheit wird im Stupa ohne Grenze und ohne Ende verbleiben: Sunim.

Ältere Beiträge

Anmelden

GästebuchImpressumKontaktIhre Meinung zum Stupabau
© 2006 - Alle Rechte vorbehalten - created by www.web-design.gs