StartseiteChronikAkashagarbha

Rezension Akashagarbha [216 KB]

Sunims Rede

Sunims Rede vom 25. Februar 2010 [40 KB]

Musikalische Eindrücke

Der Diamant Verlag, das Stupa Institut der ÖBR. und die Lotos Lindmayer Stiftung
laden Sie herzlich ein zur:

Buchpräsentation des Akashagarbha Sutras

Donnerstag, 25.02.2010
Einlass ab 17:30 Uhr
Beginn ca. 18:00 Uhr

Ort: Raiffeisenbank Baden
Raiffeisenplatz 1
2500 Baden

Bucheinband [6.257 KB]

Der Reinerlös sämtlicher Einnahmen aus dem Verkauf des Akashagharba kommt dem Stupa-Projekt zugute.

Wenn auch Sie sich daran beteiligen möchten, freuen wir uns über Ihre Spende an:
STUPA INSTITUT, Wien
Bank Austria Creditanstalt - IBAN: AT05 1200 0512 4404 4044 - BIC Code: BKAUATWW
Raiffeisenbank Baden - IBAN: AT27 3204 5000 0020 8116 - BIC Code: RLNWATWWBAD

Herzlichen Dank für Ihre Spende!

Der Bodhisattva wandte sich an Akashagarbha und fragte ihn:
"Was bedeutet Dein Name - warum nennt man dich Akashagarbha?"

Der Mahasattva Bodhisattva antwortete:
"Ich bin die Essenz des Raumes, der Hüter unendlicher Schätze."

Erhältlich im Diamant Verlag - Übersetzt von Tenzin Tharchin und Elisabeth Lindmayer


Die Blumen folgen dem Frühlingswind. Rot gefärbte Blätter fallen im Herbstregen von den Bäumen. Sie sprechen von der Vergänglichkeit aller weltlichen Dinge. Diese Welt der Geduld ist nicht unveränderlich; sie ist wie Rauch oder Luftblasen auf dem Wasser.
Das goldene Licht des Sonnenaufgangs leuchtete und weisse Wolken schwebten am Himmel, mit denen der Wind ohne Hindernisse spielte. Wie das strahlende Licht der Sonne und des Mondes, das alle Dunkelheit vertreibt, lehrte der von aller Welt Verehrte die Bedeutung des heilenden und wunscherfüllenden Akashagarbha Sutras mit den schützenden, heilkräftigen Dharanis und Mantras, die alle durch schlechte Taten erzeugten Hindernisse beseitigen.
S.H. Dalai Lama und S.E. Garchen Rinpoche übergaben Tenzin Tharchin Reliquien von Buddha Sakyamuni und Buddha Kashyapa, die für den Bau zukünftiger Stupas gedacht sind. Der größte Stupa Europas, in Ungarn gebaut von Tenzin Tharchin Sunim, 1993 eingeweiht von S.H. dem Dalai Lama, wurde von dem Präsidenten der Peace Stupa Foundation Tenzin Tharchin Sunim an S.H. Chetsang Rinpoche übergeben. 


Durch das Praktizieren und Lesen des Akashagharba Sutras, wie von Shantideva empfohlen, hat Sunim Tenzin Tharchin viel Kraft, Freude und Heilung erfahren. In Anbetracht des großen Nutzens für viele Lebewesen hat er sich entschlossen, das Akashagharba Sutra aus dem Koreanischen und Chinesischen ins Deutsche zu übersetzen. Er hat nicht nur das eigentliche Akashagharba Sutra, sondern auch eine ganze Reihe von Texten übersetzt, die mit der Praxis des Bodhisattva Akashagharba in Verbindung stehen. Nun liegen sie zum ersten Mal in deutscher Sprache vor.

Akashagarbha ist der wunscherfüllende Heiler. Er zeigt uns Wege, wie wir von weltlichen Sorgen, Leiden und Krankheiten durch Praktizieren geheilt werden können. In liebevoller Zuwendung und mit großem Mitgefühl kümmert er sich um die Lebewesen und bringt eine Quelle von Glück und Frieden in ihr Leben. Darum bereitet es uns die größte Freude, das Akashagarbha Sutra zu verbreiten.Möge es das Herz vieler Menschen erreichen und berühren!

GästebuchImpressumKontaktIhre Meinung zum Stupabau
2006 - Alle Rechte vorbehalten - created by www.web-design.gs